Ausbildung bei Ubisoft - interessanter Artikel

Für alle Themen, die nichts mit Pentaquin zu tun haben.
Antworten
Benutzeravatar
Christian
Projektleitung
Projektleitung
Beiträge: 2910
Registriert: Mittwoch 28. Juli 2010, 01:09
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Ausbildung bei Ubisoft - interessanter Artikel

Beitrag von Christian » Sonntag 19. Februar 2017, 22:16

Ich bin gerade auf einen ganz interessanten Link gestoßen, dort berichtet jemand über seine Erfahrung als Auszubildender bei Ubisoft:
http://blog.games-career.com/de/ausbild ... utschland/

Könntet ihr euch eine Ausbildung in der Gamesbranche vorstellen? Denkt ihr, eine kaufmännische Ausbildung bei einer Spieleentwickler-Firma wie Ubisoft könnte inhaltlich interessanter sein, als in einem "klassischen" Unternehmen?
Mit freundlichen Grüßen, Christian ;)
Gründer, Projektleiter und Content-Entwickler von Pentaquin.
Admin-Team
Besucht mich unter christian-schaal.de

Benutzeravatar
Fabian
Ehemaliger Entwickler
Ehemaliger Entwickler
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 31. Juli 2010, 14:54

Re: Ausbildung bei Ubisoft - interessanter Artikel

Beitrag von Fabian » Donnerstag 23. Februar 2017, 00:38

Christian hat geschrieben:Ich bin gerade auf einen ganz interessanten Link gestoßen, dort berichtet jemand über seine Erfahrung als Auszubildender bei Ubisoft:
http://blog.games-career.com/de/ausbild ... utschland/

Könntet ihr euch eine Ausbildung in der Gamesbranche vorstellen? Denkt ihr, eine kaufmännische Ausbildung bei einer Spieleentwickler-Firma wie Ubisoft könnte inhaltlich interessanter sein, als in einem "klassischen" Unternehmen?

Puhh, ja das ist sicher ganz cool. Und ich denke schon dass das inhaltlich interessanter sein könnte, falls einen die Branche als potentielles Berufsfeld interessiert.

Von Ubisoft als Firma aus SPielersicht will ich jetzt mal nicht anfangen..
Denn alles was wir tun, wir tun es für die Horde.

JuKu
Ehemaliger Entwickler
Ehemaliger Entwickler
Beiträge: 1874
Registriert: Sonntag 23. August 2015, 14:20
Ingame Name: JuKu

Re: Ausbildung bei Ubisoft - interessanter Artikel

Beitrag von JuKu » Samstag 25. Februar 2017, 16:33

Der Artikel ist sehr interessant.
Allerdings zeigt er auch, dass sie mehr im Controlling, Finance & Marketing Bereich ausbilden, die IT Ausbildungen sind laut seinen Aussagen nicht Game-spezifisch.

Das Problem ist halt leider ein anderes:
Wenn die Ausbildung oder ein Studium zu spezialisiert in ein bestimmtes Thema geht, beherrscht man wahrscheinlich später am Anfang auch erstmal nur dieses eine Thema.
Wenn man also eine Ausbildung zum Programmierer für Spiele absolviert, ist man eben auch auf die Games Branche beschränkt. Und da diese Spiele Industrie immer nur sehr wenige Leute sucht und man da sehr schwer rein kommt, trägt man dabei in meinen Augen auch ein gewisses Risiko mit. Aber wenn Ubisoft seine Auszubildenden dann eh übernimmt, ist dieses Risiko wohl erstmal minimiert.

Aber ich denke schon, dass es interessanter ist, wenn man eine Ausbildung oder ein Studium in einem Bereich macht, der einen sehr interessiert.
Programmierer-Team

Benutzeravatar
Christian
Projektleitung
Projektleitung
Beiträge: 2910
Registriert: Mittwoch 28. Juli 2010, 01:09
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung bei Ubisoft - interessanter Artikel

Beitrag von Christian » Dienstag 28. Februar 2017, 12:28

JuKu hat geschrieben: Das Problem ist halt leider ein anderes:
Wenn die Ausbildung oder ein Studium zu spezialisiert in ein bestimmtes Thema geht, beherrscht man wahrscheinlich später am Anfang auch erstmal nur dieses eine Thema.
Wenn man also eine Ausbildung zum Programmierer für Spiele absolviert, ist man eben auch auf die Games Branche beschränkt. Und da diese Spiele Industrie immer nur sehr wenige Leute sucht und man da sehr schwer rein kommt, trägt man dabei in meinen Augen auch ein gewisses Risiko mit. Aber wenn Ubisoft seine Auszubildenden dann eh übernimmt, ist dieses Risiko wohl erstmal minimiert.

Aber ich denke schon, dass es interessanter ist, wenn man eine Ausbildung oder ein Studium in einem Bereich macht, der einen sehr interessiert.
Die Frage ist halt, wo man irgendwann einmal hin will. Wenn man sich sicher ist, dass man in der Games-Branche Fuß fassen möchte, wäre so eine Ausbildung sicherlich nicht verkehrt. Zumal du in einer kaufmännischen Ausbildung ohnehin auch immer ausreichend betriebswirtschaftliche Grundlagen vermittelt bekommst, um auch in anderen Branchen tätig zu sein (vermute ich) - trotz des Schwerpunktes auf der Spieleindustrie.
Mit freundlichen Grüßen, Christian ;)
Gründer, Projektleiter und Content-Entwickler von Pentaquin.
Admin-Team
Besucht mich unter christian-schaal.de

JuKu
Ehemaliger Entwickler
Ehemaliger Entwickler
Beiträge: 1874
Registriert: Sonntag 23. August 2015, 14:20
Ingame Name: JuKu

Re: Ausbildung bei Ubisoft - interessanter Artikel

Beitrag von JuKu » Dienstag 7. März 2017, 17:39

Du solltest dir unbedingt auch mal diesen Thread anschauen:
https://www.spieleprogrammierer.de/19-p ... studieren/
Programmierer-Team

Benutzeravatar
Ellorioh
Ehemaliger Entwickler
Ehemaliger Entwickler
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 21:21
Ingame Name: Ellorioh

Re: Ausbildung bei Ubisoft - interessanter Artikel

Beitrag von Ellorioh » Freitag 14. April 2017, 12:12

Ich halte ehrlich gesagt nicht viel von dieser Kaufmännischen Tätigkeit in der Spielebranche. Das wird in etwa so ablaufen wie in jedem anderen Kaufmännischen Beruf auch nur das Produkt ist halt ein anderes. Ich will die Spielebranche auch nicht so in den Himmel Loben das ist ein noch härteres Pflaster als die Werbeindustrie :-(
Wenn man schon sich alleine anschaut was im kreativen Bereich für Hardcore Concept Arts etc gefordert werden ist es echt so das nur die Götter der Götter langfristig gesehen eine Perspektive bei den großen Konzernen haben.
Zurück zum Thema. Ich finde das alleine das Interesse an Spielentwicklung nicht ausreichend befriedigend sein kann in der Gamesbranche als Kaufmann zu arbeiten. Weil ich denke da hat man mit Spieleentwicklung realtiv wenig am Hut und wird in ganz andere Internen Abläufe eingearbeitet. Da sollte dann doch eher das Interesse im Kaufmännischen Bereich zu arbeiten im Vordergrund stehen als die der Spieleentwicklung.

Benutzeravatar
Christian
Projektleitung
Projektleitung
Beiträge: 2910
Registriert: Mittwoch 28. Juli 2010, 01:09
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung bei Ubisoft - interessanter Artikel

Beitrag von Christian » Freitag 14. April 2017, 15:17

Ellorioh hat geschrieben:Ich finde das alleine das Interesse an Spielentwicklung nicht ausreichend befriedigend sein kann in der Gamesbranche als Kaufmann zu arbeiten. Weil ich denke da hat man mit Spieleentwicklung realtiv wenig am Hut und wird in ganz andere Internen Abläufe eingearbeitet. Da sollte dann doch eher das Interesse im Kaufmännischen Bereich zu arbeiten im Vordergrund stehen als die der Spieleentwicklung.
Da stimme ich dir zwar grundsätzlich zu, jedoch muss man auch bedenken dass man mit einer kaufmännischen Ausbildung hinterher meist überall Fuß fassen kann, mit einer Ausbildung die auf die Spieleentwicklung beschränkt ist vermutlich eher weniger. Daher denke ich, dass eine kaufmännische Ausbildung in der Gamesbranche eine sinnvolle Alternative wäre, kaufmännische Interessen mit der Leidenschaft für Spieleentwicklung zu kombinieren. Auch wenn man natürlich in diesem Fall von der eigentlichen Entwicklung natürlich nicht so viel mitbekommt wie ein Entwickler selbst, wird man doch den ein oder anderen Ablauf mit erleben, schätze ich.
Mit freundlichen Grüßen, Christian ;)
Gründer, Projektleiter und Content-Entwickler von Pentaquin.
Admin-Team
Besucht mich unter christian-schaal.de

Benutzeravatar
Ellorioh
Ehemaliger Entwickler
Ehemaliger Entwickler
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 21:21
Ingame Name: Ellorioh

Re: Ausbildung bei Ubisoft - interessanter Artikel

Beitrag von Ellorioh » Freitag 14. April 2017, 17:13

kaufmännische Interessen mit der Leidenschaft für Spieleentwicklung zu kombinieren.
Ok dann ist es was anderes. Dann wäre es ja Perfekt :)

JuKu
Ehemaliger Entwickler
Ehemaliger Entwickler
Beiträge: 1874
Registriert: Sonntag 23. August 2015, 14:20
Ingame Name: JuKu

Re: Ausbildung bei Ubisoft - interessanter Artikel

Beitrag von JuKu » Samstag 15. April 2017, 14:51

Christian hat geschrieben:Daher denke ich, dass eine kaufmännische Ausbildung in der Gamesbranche eine sinnvolle Alternative wäre, kaufmännische Interessen mit der Leidenschaft für Spieleentwicklung zu kombinieren. Auch wenn man natürlich in diesem Fall von der eigentlichen Entwicklung natürlich nicht so viel mitbekommt wie ein Entwickler selbst, wird man doch den ein oder anderen Ablauf mit erleben, schätze ich.
Man muss halt bedenken, dass man als Kaufmann eher nicht bei der Entwicklung des Spieles mitwirkt, sondern sich um die Dinge nach der Entwicklung kümmert, Verkauf / Vertrieb, Finanzen usw.
Solange das Spiel noch entwickelt wird und nicht releast wurde, wird man kaum einen Kaufmann brauchen.
Ist so meine Vermutung, aber ich kann mich auch irren.
Programmierer-Team

Benutzeravatar
Matthias Gosdin
Ex-Projektleitung
Ex-Projektleitung
Beiträge: 599
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 21:25
Ingame Name: Nightmaster
Wohnort: Schweinfurt (Bayern)

Re: Ausbildung bei Ubisoft - interessanter Artikel

Beitrag von Matthias Gosdin » Sonntag 16. April 2017, 22:47

Da stimme ich Justin zu. Ich glaube auch, dass man mit so einer Ausbildung eher gar nichts von der eigentlichen Entwicklung mitbekommen wird.
Mit freundlichen Grüßen
Matthias
Projektleiter für Entwicklungs-Management

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste